NEOS zu EU-Klimagesetz: 

Europa braucht ambitionierte Klimaziele

10. September 2020
Claudia Gamon: "65 Prozent Reduktion bei den Treibhausgasen bis 2030 würden einen klaren Pfad zur Klimaneutralität aufzeichnen."

Wien (OTS) - Der Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (ENVI) des Europäischen Parlaments stimmt heute und morgen über das Europäische Klimagesetz ab. Claudia Gamon, NEOS-Europaabgeordnete und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss, zeigt sich erfreut über die zu erwartende Zustimmung: "Das Festschreiben der Klimaneutralität bis 2050 ist der Anfang, um die Wende in Europa zu schaffen. Es ist erfreulich, dass hier auch schon die Mitgliedsstaaten ihre Zustimmung signalisiert haben."

Bis zuletzt wurde zwischen den Fraktionen über die Zwischenziele 2030 und 2040 verhandelt. Die Kommission will demnächst ihren Vorschlag für das Reduktionsziel 2030 vorlegen. Claudia Gamon betont, dass das Europäische Parlament, eine höhere Ambition einfordern muss: "65 Prozent Reduktion bei den Treibhausgasen bis 2030 würden einen klaren Pfad zur Klimaneutralität aufzeichnen. Das Setzen von Zielen ist nur der erste Schritt, aber wenn wir schon hier unsere Ambition zurückstecken, haben wir das Rennen bereits verloren."