« Zurück zur Übersicht

Die Liberalen und der Mut. Sapere Aude!

Der Slogan „Habe Mut!“ ist seit den Nationalratswahlen wohl für viele untrennbar mit NEOS verbunden. Ja, wir waren mutig und ja, wir haben es – entgegen allen Erwartungen – geschafft, ins Parlament einzuziehen und zu zeigen, dass es anders geht. Sind wir die einzigen?

Gemeinsam mit Stefan Schobesberger und Smera Rehman war ich letzte Woche bei einem Seminar von LYMEC, der europäischen Dachorganisation der Jungen liberalen NEOS, in Brüssel. Das Seminarthema „Stand up for Europe!“ hört sich auf den ersten Blick etwas metaphorisch an – bis Dir Deine britischen KollegInnen erzählen, wie sie tagtäglich gegen Nigel Farage, die Boulevardpresse und vielleicht auch die Windmühlen kämpfen, damit Großbritannien in der EU bleibt.

„We are the party of IN“, sagen die Liberal Democrats in Großbritannien. Als einziger Parteichef hat Nick Clegg sich getraut, offensiv für eine stärkere Europäische Union zu werben und gegen Nigel Farage, den derzeit europaweit wohl populärsten EU-Gegner, in zwei Fernsehduellen anzutreten.

Sir Graham Watson, der Präsident der ALDE (dem Zusammenschluss europäischer liberalen Parteien) hat bei eben diesem Seminar betont, wie sehr sich die ALDE für digitale Bürgerrechte einsetzt. Gegen den Strom, gegen die europäischen Konservativen, gegen die USA. Wenige Tage nach seiner Rede hat das Europäische Parlament mit den liberalen Stimmen pro Netzneutralität abgestimmt und alle Änderungsanträge der ALDE wurden angenommen.

Was beweist: Wir NEOS sind nicht die einzigen, die Mut haben. Und: Wir haben mit der ALDE einen starken Partner auf europäischer Ebene!